Zähler

Per Funk arbeitende Zähler Heizkostenverteiler

Durch die auf dem Heizkörper installierten elektronischen Verteiler von Gestical lässt sich die effektiv in der Wohnung verbrauchte Energie berechnen. Die Verbrauchsdaten können direkt auf dem Verteiler abgelesen (direktes Ablesen) oder per Funk übertragen werden. Das System ist ideal für Mehrfamilienhäuser mit Zentralheizung, insbesondere für Heizungsanlagen mit vielen Steigrohren.

Die Kombination der Verteiler mit evohome, dem Zonenverwaltungssystem, ist eine ideale Lösung für Familien, die Wert auf Energieeinsparung und Umweltschutz legen, da die Wärme nur dort und dann abgegeben wird, wenn sie wirklich benötigt wird.

Erfassung des Energieverbrauchs

Gestical Tech ist ein elektronisches Gerät und in der Lage, die abgegebene Wärme auf dem Heizkörper zu messen, auf dem es mit einer entsprechenden Halterung festgemacht ist. Es wurde in Anlehnung an die Richtlinie UNI EN 834/94 entwickelt und ermöglicht eine extrem genaue Messung.

Gestical Tech weist zu seiner Programmierung ein Display auf, damit jeder Verteiler mit den relativen technischen Daten des Heizkörpers konfiguriert bzw. verschlüsselt werden kann, auf dem er befestigt wurde. Die Parameter betreffen vor allem die Maße des Heizkörpers (Höhe, Breite, Tiefe), die zur Berechnung der Wärmeabstrahlungsleistung notwendig sind. Ein weiterer zu berücksichtigender Aspekt ist die Herstellungsart des Heizkörpers: je nach Werkstofftyp (Gusseisen, Stahl, Aluminium) und Bauform (mit Elementen, Lamellenstruktur, als Handtuchhalter im Bad, mit flacher Plattenform etc.) erfolgt die Wärmeabgabe in unterschiedlicher Form.

Der Verteiler wird außerdem entsprechend programmiert, sodass bei Abschluss der Heizsaison die bis zu dem Zeitpunkt registrierten Verbrauchsdaten in einem eigens dafür vorgesehenen Speicher archiviert werden. Nach dem Datum wird das Display auf Null zurückgestellt und der Verteiler beginnt in der darauf folgenden Heizsaison erneut mit dem Messen des Verbrauchs.

Die Verbrauchsdaten bleiben 2 Jahre lang im Speicher und die Werte der vorherigen Saison werden auf dem Display abwechselnd mit dem aktuellen Verbrauch und der Raumtemperatur angezeigt. Aus den so gemessenen Werten erhält man ein Verhältnis, das gemeinsam mit der am Messinstrument programmierten Heizkörperleistung eine korrekte Bestimmung der in der Wohnung des Abnehmers verbrauchten Wärme gestattet. In älteren Gebäuden ist auch die Erfassung des Warmwasserverbrauchs aufwendig, da in der Regel auf jeder Wasserzapfstelle ein Warmwasserzähler anzubringen ist. Dies ist der Grund, warum in diesen Gebäuden der Warmwasserverbrauch gewöhnlich geschätzt wird und zwar im Verhältnis zur Anzahl der Wasserzapfstellen oder zur Wohnfläche.

Bei diesem Gebäudetyp wird in den meisten Fällen der Kaltwasserverbrauch nur pro Gebäude gemessen. Gestical Tech hat nicht nur eine dynamische Form und braucht wenig Platz, sondern weist auch eine ausgeklügelte und komplexe Elektronik auf, die durch eine Lithiumbatterie mit 10 Jahre Lebensdauer + Reserve gespeist wird.

PDF HERUNTERLADEN


PDF herunterladen [1 MB]

Share this page: