Energieeinsparung

Planung in Sachen Energy Saving

Unsere Gesellschaft kann bei Diagnosediensten von Gebäude-Anlagen-Systemen auf eine solide Erfahrung zurückblicken; dieser Service dient zur Einstufung der Energiequalität von Gebäuden und ist im Grund eine Bewertung der Effizienz der Gebäudehülle.
Dies Instrument kann für einen interessierten Käufer oder Mieter zu einem entscheidenden Kriterium werden.

Durch unser Know-how in Sachen Energieeinsparung und dank der Nutzung modernster Technologien können wir Ihnen entsprechende Leitlinien übergeben, damit bei der Führung und Handhabung der Heizungs-, Klimatisierungs- und Warmwasserbereitungsanlagen immer auf einen niedrigen Verbrauch geachtet wird.

Außerdem bieten wir Beratung und/oder Entwürfe zur Ausarbeitung direkter oder indirekter Energieabrechnungssysteme an, egal ob es sich um Wohn- oder Gewerbegebäude handelt. Wir möchten Sie daran erinnern, dass wir Ihnen die in unserem Katalog befindlichen Messinstrumente auch liefern und professionell installieren lassen können.

Wie kann ich Geld sparen?

Die Temperatur in den einzelnen Räumen angemessen regeln, z.B. 20°C im Wohnzimmer und 17-18°C im Schlafzimmer; dabei berücksichtigen, dass jedes Grad mehr den Energieverbrauch um circa 6% steigert.

Nicht vergessen, dass Feuchtigkeit bei der Temperaturwahrnehmung eine wichtige Rolle spielt; 20°C in einer trockenen Umgebung sind weniger angenehm als 18°C in einem Raum mit der richtigen relativen Luftfeuchte, deshalb ist das Anbringen von Luftbefeuchtern auf jedem Heizkörper eine gute Angewohnheit.

Auch die Wahrnehmung ist subjektiv und kann von Person zu Person variieren.

Nicht ständig die thermostatisch gesteuerten Ventile umstellen, die von Ihnen eingestellte Temperatur wird automatisch vom Ventil geregelt.

Die Räume kurz aber gründlich durchlüften (5-10 Minuten), vermeiden die Fenster den ganzen Tag angelehnt zu lassen.

Sollte Ihnen warm sein, die thermostatisch gesteuerten Ventile leicht herunter stellen und nicht die Fenster öffnen oder anlehnen; diese weit verbreitete Angewohnheit kommt sehr teuer.

Nicht vergessen, dass verkleidete, mit schweren Gardinen zugehängte oder mit sperrigen Möbeln zugestellte Heizkörper viel weniger leisten und viel mehr Energie verschlingen, da sie verhindern, dass sich die Wärme frei und gleichmäßig im Raum verbreiten kann.

Der Einbau von doppelt oder dreifach verglasten Fenstern gewährleistet sicherlich mehr Komfort und geringere Heizkosten, aber auch das Beseitigen von Luftzügen mit einfachen Maßnahmen oder das Anbringen von Isolierplatten hinter den Heizkörpern kann bereits zu sehr guten Ergebnissen führen.

Share this page: