Energieanalyse für Gebäude

Verbrauchsanalyse eines Gebäudes mit Hilfe einer Energieanalyse oder eines Energie-Audits

Energieanalyse des gesamten Gebäudes und des Verteilungssystems zur Bestimmung von Typ und Anzahl der geeigneten Sanitärapparate, damit der Verbrauch korrekt aufgeteilt wird.

Grafiken zum Trend des Energieverbrauchs – Heizung, Wasser, Klimatisierung und Strom – dienen zur Überwachung des allgemeinen Trends beim Energieverbrauch im Gebäude oder des einzelnen Abnehmers.

Beratung im Rahmen der Energieeinsparung.

Funksystem

In allen Messbereichen verfügen wir über Gerätetypen, die zusammen ein Funksystem bilden. Diese Geräte registrieren die Verbrauchsdaten, die Mitte des Monats, am Monatsende und zu einem beliebig programmierbaren Termin gemessen werden. Über einen integrierten Sender werden die präventiv verschlüsselten Daten per Funk an eine tragbare Empfangsstation übertragen.

Im Moment der Messung mithilfe eines Handgeräts werden die Funk-Dateneinheiten mit den darin enthaltenen Verbrauchswerten an einen Personal Digital Assistant übertragen und direkt dem Abrechnungssystem bereitgestellt.

INTENSITÄT DER FUNKWELLENEMISSIONEN DES GESTICAL SYSTEMS

Die Funkübertragung erfolgt nicht permanent, sondern in regelmäßigen Abständen im Bruchteil einer Sekunde. Die Intensität der Emissionen beträgt 0,89 μW, d.h. mehr als 700 Mal weniger als ein Mobilfunktelefon und 8 Mal weniger als ein schnurloses Telefon- Die Funkwellenemissionen sind somit vernachlässigbar und ungefährlich.

Erfassung des Energieverbrauchs

Gestical Tech ist ein elektronisches Gerät und in der Lage, die abgegebene Wärme auf dem Heizkörper zu messen, auf dem es mit einer entsprechenden Halterung festgemacht ist. Es wurde in Anlehnung an die Richtlinie UNI EN 834/94 entwickelt und ermöglicht eine extrem genaue Messung.

Gestical Tech weist zu seiner Programmierung ein Display auf, damit jeder Verteiler mit den relativen technischen Daten des Heizkörpers konfiguriert bzw. verschlüsselt werden kann, auf dem er befestigt wurde. Die Parameter betreffen vor allem die Maße des Heizkörpers (Höhe, Breite, Tiefe), die zur Berechnung der Wärmeabstrahlungsleistung notwendig sind. Ein weiterer zu berücksichtigender Aspekt ist die Herstellungsart des Heizkörpers: je nach Werkstofftyp (Gusseisen, Stahl, Aluminium) und Bauform (mit Elementen, Lamellenstruktur, als Handtuchhalter im Bad, mit flacher Plattenform etc.) erfolgt die Wärmeabgabe in unterschiedlicher Form.

Der Verteiler wird außerdem entsprechend programmiert, sodass bei Abschluss der Heizsaison die bis zu dem Zeitpunkt registrierten Verbrauchsdaten in einem eigens dafür vorgesehenen Speicher archiviert werden. Nach dem Datum wird das Display auf Null zurückgestellt und der Verteiler beginnt in der darauf folgenden Heizsaison erneut mit dem Messen des Verbrauchs.

Die Verbrauchsdaten bleiben 2 Jahre lang im Speicher und die Werte der vorherigen Saison werden auf dem Display abwechselnd mit dem aktuellen Verbrauch und der Raumtemperatur angezeigt. Aus den so gemessenen Werten erhält man ein Verhältnis, das gemeinsam mit der am Messinstrument programmierten Heizkörperleistung eine korrekte Bestimmung der in der Wohnung des Abnehmers verbrauchten Wärme gestattet.  In älteren Gebäuden ist auch die Erfassung des Warmwasserverbrauchs aufwendig, da in der Regel auf jeder Wasserzapfstelle ein Warmwasserzähler anzubringen ist. Dies ist der Grund, warum in diesen Gebäuden der Warmwasserverbrauch gewöhnlich geschätzt wird und zwar im Verhältnis zur Anzahl der Wasserzapfstellen oder zur Wohnfläche.

Bei diesem Gebäudetyp wird in den meisten Fällen der Kaltwasserverbrauch nur pro Gebäude gemessen. Gestical Tech hat nicht nur eine dynamische Form und braucht wenig Platz, sondern weist auch eine ausgeklügelte und komplexe Elektronik auf, die durch eine Lithiumbatterie mit 10 Jahre Lebensdauer + Reserve gespeist wird.

HERUNTERLADEN PDF


PDF herunterladen [1 MB]

Messinstrumente

Eine gerechte Heizkostenabrechnung bedeutet, dass jedem Nutzer nur das in Rechnung gestellt wird, was er auch effektiv verbraucht hat. Um die Wasser- und Heizungskosten auf Grundlage der Verbräuche abrechnen zu können, muss sehr genau gemessen werden.

Diese Broschüre bietet Ihnen eine Übersicht über das umfassende Gestical Messgerätesortiment; die Messgeräte sind mit dem Ziel entwickelt worden allen Anwendungsbedürfnissen Rechnung zu tragen.

PDF HERUNTERLADEN


PDF herunterladen [5 MB]

Share this page: